Programm: Unterschied zwischen den Versionen

Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 6: Zeile 6:
 
› ab 11.30 Uhr ''Registrierung''
 
› ab 11.30 Uhr ''Registrierung''
  
› 12 Uhr ''Begrüßung''
+
› 12 Uhr ''Begrüßung''  '''Stephan Junker, Geschäftsführer Museum für Naturkunde, Berlin'''
  
  

Version vom 11. Juli 2018, 09:09 Uhr

Wie kann die Verwertung digitaler Inhalte aus Museen gelingen? Strategien – Methoden –  Prozesse

Abschlussveranstaltung des Projektes NAVI für Forschungsmuseen

Dienstag, 29.05.2018 Anregungen für eine strategische Positionierung

› ab 11.30 Uhr Registrierung

› 12 Uhr Begrüßung Stephan Junker, Geschäftsführer Museum für Naturkunde, Berlin


› 12.15 Uhr Digitale Inhalte aus Museen verwerten

Eva Patzschke, Museum für Naturkunde, Berlin


› 12.45 Uhr Wie man die Hürden überwindet. Praxisregeln für Linked Open Data an Museen

Dr. Christian Bracht, Bildarchiv Foto Marburg, Marburg


› 13.15 Uhr Mittagspause


› 14.00 Uhr „Das Bildportal der Kultureinrichtungen“ – Die nationale Vermarktungsplattform für die digitalisierten Kulturschätze aller deutschen Museen, Bibliotheken und Archive

Hanns-Peter Frentz, Bildportal der Kultureinrichtungen – bpk, Berlin


› 14.30 Uhr Digitalisierung und Erschließung wissenschaftlicher Sammlungen für Forschung, Lehre und Transfer

Martin Stricker, Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik, Berlin


› 15.00 Uhr Building relationships to knowledge - how museums evolve from keepers to sharers

Helene Hahn, Kultur- und Sozialwissenschaftlerin zu den Themen Daten und Gesellschaft, Berlin


› 15.30 Uhr Pause


› 16.00 Uhr Strategische Positionierungen in der Verwertung

Julia Wiedemann, Museum für Naturkunde, Berlin


› 16.30 Uhr Diskussion


› 17.00 Uhr Ende erster Tag

› 17.15 Uhr Führung hinter die Kulissen des Museums für Naturkunde

› 19.00 Uhr Abendessen Porta-Nova


Mittwoch, 30.05.2018 Vorschläge für die Praxis der Verwertung

› ab 9.00 Uhr Eintreffen, Registrierung

› 9.15 Uhr Begrüßung


› 9.30 Uhr Planung und Umsetzung eines kommerziellen Verwertungsbeispiels

Susanne Schmitt, Museum für Naturkunde, Berlin


› 10.00 Uhr Zehn Schritte zur Geschäftsmodellentscheidung. Konzept und Implementierung von Prozessen

Hendrikje Brüning, Deutsches Schiffahrtsmuseum, Bremerhaven


› 10.30 Uhr Pause


› 11.00 Uhr FAIRnetzt mit Fritz - gemeinsam gute Daten schaffen. Nachnutzung digitaler Kulturdaten im Rahmen des Berliner Förderprogramms Digitalisierung am Beispiel des Deutschen Technikmuseums Berlin

Anja Müller, digiS, Berlin

Bettina Gries, Stiftung Deutsches Technikmuseum, Berlin


› 11:30 Uhr Vernetzte Museen? Einblicke in die digitale Praxis Bayerns

Dr. Christian Gries, Landesstelle für die nicht staatlichen Museen in Bayern, München


› 12.00 Uhr Diskussion


› 13.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Siehe auch die Agenda als pdf-Version